Sicherheitssandale

Was man vor der Anschaffung über die Sicherheitssandale wissen sollte

Eine Ausführung der Sicherheitsschuhe sind Sicherheitssandalen. Diese Schutzschuhe sind vor allem für die Nutzung in der warmen Zeit des Jahres konzipiert. Näheres zu den Schuhen erfährt man hier.

Sicherheitssandale

Einsatzbereiche

Es ist möglich, diese Schutzschuhe in der Alten- und Krankenpflege, jedoch ebenso im Schwimmbad zu tragen, wenn man dort die Badeaufsicht hat. Natürlich kann man Sicherheitsschuhe bei Arbeiten im Haus und im Garten anziehen. Selbst bei Tätigkeiten in der Küche, im Gastraum oder anderen Räumlichkeiten der Gastronomie sind diese Schutzschuhe ideal. Das Tragen der Sicherheitsschuhe kann ebenso in der Werkstatt oder in der Garage erfolgen. Das ist selbstverständlich sehr angenehm, wenn man beruflich oder hobbymäßig als Handwerker Tätigkeiten verübt und während der warmen Tage im Jahr in geschlossenen Räumen arbeiten muss. Denn bei jeden dieser Arbeiten gilt es als sehr nützlich, schön belüftete Füße zu haben. Dabei sollte nämlich das Höchstmaß an Sicherheit nicht zu kurz kommen. Charakteristisch für die Sicherheitssandale ist ihr Aussehen. Denn dieser Sicherheitsschuh hat eine Öffnung an der Ferse. Wobei man diesen Schuh auch mit einer geschlossenen Ferse tragen kann. Insbesondere sind unterschiedlichen Riemen beziehungsweise Bänder für den Schutzschuh kennzeichnend. Je nach Ausführung können diese unterschiedlich angeordnet sein. Ein Schutzschuh ist vorne an den Zehen geschlossen. Selbst wenn es hinten an der Ferse bei einigen Modellen eine Öffnung gibt, entsprechen diese trotzdem den Regelungen der DIN EN 20345.

Sicherheitssandale

Material

Das Material der Schutzschuhe bewirkt, dass bei warmen Temperaturen der Fuß atmen kann. Diese Luftdurchlässigkeit ermöglicht ein angenehmes Fußklima. Da können keine Schweißfüße entstehen. Es sind Sicherheitsschuhe mit verschiedenen Sohlenbeschaffenheiten erhältlich. Die Sohlen verfügen über eine Dämpfung. Man hat die Wahl zwischen rutschhemmenden und antistatischen Sohlen. Profilierte, kraftstoff-, öl- und säurebeständige Sohlen gibt es auch als Option. Bei den Sicherheitssandalen kann man ein gutes Tragegefühl genießen. Es fühlt sich so an, als wenn die Füße in ganz normalen Sandalen laufen. Die Ausformung der Schutzschuhe sind ergonomisch. Bei den Zehenschutzklappen besteht die Möglichkeit, eine Ausführung mit Kunststoff, Stahl oder Aluminium auszuwählen.