Augen lasern ohne Berührung

Augen lasern ohne Berührung ist bei Augenärzten heute Routine! Ich hatte eine kleine Kurzsichtigkeit, die mich jedoch sehr störte. Besonders beim Auto fahren oder Fernsehen waren die Bilder nicht ganz so, wie sie sein sollten. Die Verkehrsschilder kamen in der Ferne etwas verschwommen rüber. Darum suchte ich einen Facharzt, einen Augenarzt auf. Nach einer Kontrolle meiner Augen und einem Sehtest empfahl mir mein Augenarzt, meine Augen lasern zu lassen.

Operation mit Excimer-Laser

Augen lasern ohne Berührung bereitet keinerlei Schmerzen! Nach diesem doch chirurgischen Eingriff empfand ich dennoch keine Schmerzen in meinen Augen. Ein Excimer-Laser wurde bei der OP eingesetzt. Hornhautkrümmungen können damit super beseitigt werden! Kurz- und Weitsichtigkeit kann damit behandelt werden. Auch eine
Hornhautverkrümmung kann beseitigt werden. Ein Laserstrahl wurde bei meinem Eingriff verwendet. So wurde eine Hornhautschicht abgetragen.

Meine Augen wurden beim Eingriff mit Augentropfen schmerzfrei gemacht. Durch den Laser wurde meine Hornhaut wie benötigt geformt! Pro Dioptrie braucht der Laser ungefähr 2 Sekunden! Dann wurden mir Schutzkontaktlinsen verordnet. Meine Augen konnten danach heilen. Drei Tage danach waren meine Augen aber lichtempfindlich.

Operation unter örtlicher Betäubung

Dieser ganze Eingriff dauerte nicht länger als 15 Minuten und wurde mit örtlicher Betäubung durchgeführt! Außerdem konnte ich den Eingriff ambulant ausführen lassen. Der Laser wird mit „Eye-Tracker-System“ betrieben. Dabei wird auf Augenbewegungen geachtet.

Für diese Operation darf man jedoch keinen schlimmen Hornhauterkrankungen aufweisen. Auch soll man nicht an Rheuma leiden. Bei schwerer Diabetes ist auch Vorsicht geboten. Auch Leberschäden oder andere Immunsystem-Störungen sind kontraproduktiv, diesen Eingriff zu machen.